Young- und Oldtimertreffen 2016

 

Am 26.09.2016 war unser erstes Mal, unser allererstes Young- und Oldtimertreffen.
Für unseren Verein war dies absolutes Neuland, aber als die Idee erst einmal in der Welt war, war der Tatendrang nicht mehr zu stoppen. Arbeitsintensive Abende der Planung und Vorbereitung folgten, an welchen Ideen geboren und teilweise auch wieder beerdigt wurden.
Was von Anfang an klar war, war die Location. Das Gut Vehr, welches in seiner großzügigen Hofanlage einigen Mitgliedern auch über das Jahr Platz für ihre Fahrzeuge bietet, sorgte für den passenden Rahmen. Auch waren wir sicher, dass der ausgedehnte Innenhof ausreichend Platz für die Veranstaltung bieten würde. Dass diese Annahme einer der wenigen war, die nicht so ganz zutreffen würden, hatten wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht zu hoffen gewagt.
Was wir nicht wollten, war ein Treffen, das zu straff organisiert ist. Eine Sortierung der Fahrzeuge nach Marke oder Baujahr wurde bewusst nicht getroffen. So standen PKW, Motorräder, Schlepper und auch einige LKW bunt durcheinander.
Verschiedene Gewinnspiele wurden angeboten und die Gastronomie auf Gut Vehr versorgte uns und unsere Gäste mit allem, was man für das leibliche Wohl brauchte.
Großen Anklang fand auch unsere kleine Ausstellung „Scheunenfund“. Hier wurden Mercedes-Modelle in verschiedenen Stadien des Aufbaus gezeigt.
Die größte Aufmerksamkeit unter den Besuchern fand allerdings die „Scheunenöffnung“. Dabei wurde eine Scheune, die seit 20 Jahren verschlossen war, geöffnet. So erblickten ein Opel Kadett B Caravan und ein Volkswagen 1500 nach langer Zeit wieder die Sonne.
Wie bereits erwähnt, füllte sich der Innenhof recht zügig, so dass wir auch im Außenbereich Fahrzeuge positionieren mussten. Mit einem solchen Andrang hatte wohl keiner gerechnet. Bei schönstem Wetter kamen fast 3000 Fahrzeuge. Einige blieben den ganzen Tag, andere kamen nur zur Stippvisite.
Als es Abend wurde und sich der Platz leerte, waren wir alle geschafft aber auch überglücklich. Dass unsere erste Veranstaltung dieser Art so gut angenommen wird, alles so reibungslos geklappt hat und wir nur zufriedene Gesichter gesehen haben, hat uns eigentlich noch am gleichen Abend zum festen Vorsatz gebracht, das Young- und Oldtimertreffen des AC Artland e.V. zu einer festen Instanz zu machen.
Ein ganz besonderer Dank gilt dem Team vom Gut Vehr um Hans-Wilhelm Welker!
Wir haben hier einige Bilder zusammengestellt um zumindest einen kleinen Eindruck zu vermitteln.